„Sie machen es falsch“

Aussage aus der Keynote bei der Erste Asset Management -Nachhaltigkeitskonferenz 2022 am 28.04.2022

Für den Schriftsteller und Historiker Philipp Blom, der sich laut Eigendefinition mit der Zukunft beschäftigt, ist die Welt längst aus den Angeln. Über die Klimastrategien von Unternehmen und Regierungen urteilt Blom so: „Meine Neuigkeit: Sie machen es falsch.“ Im historischen Konnex seien zwei Grad Klimaerwärmung „verdammt viel“. Zwei Grad weltweit bedeuten, dass es in Wien im Schnitt um acht Grad wärmer wird. Wenn sich die Natur um uns herum ändere, dann ändere sich auch unser Leben. Darum müssten wir an den Grundfesten rütteln, um die richtigen Hebel in Bewegung zu setzen. Er zog eine Parallele zu Amsterdam im 17. Jahrhundert, als das Getreide aufgrund strenger Winter, der sogenannten „Kleinen Eiszeit“, knapp wurde. Amsterdam sei zur Weltmacht aufgestiegen, weil es „Ja“ gesagt hat zur Transformation. Das Fehlen einer feudalen Tradition, ein hoher Urbanisierungsgrad mit offener bürgerlicher Schicht und ein kräftiges Bevölkerungswachstum waren günstige soziale Faktoren. In wirtschaftlicher Hinsicht trugen die Kommerzialisierung von Ackerbau und Fischfang sowie Entwicklung und Ausbau der Handelsflotte zum Aufstieg bei. Auch heute gehe es darum, zu diversifizieren und ökonomisch ein Pionierland für eine grüne Wende zu werden. „Denn das System, das wir derzeit nützen, gibt uns keine sinnvollen Antworten.“

MEHR