Philipp Blom: Alles steht auf dem Spiel

NDR Kultur | Natascha Freundel
„Wer über die Zukunft nachdenken will, muss einen Satz aus seinem Vokabular streichen. Dieser Satz lautet: ‚Das kann nie passieren.'“ Ein Zitat aus dem neuen Buch des Historikers Philipp Blom mit dem Titel „Was auf dem Spiel steht“. Die Antwort gibt der in Wien lebende Bestseller-Autor gleich auf den ersten Seiten: Alles. In Zeiten des Klimawandels und der Digitalisierung ist nichts unmöglich und alles steht auf dem Spiel, vor allem die Errungenschaften der westlichen Zivilisation: also Demokratie, Freiheit, Toleranz, Wohlstand. mehr

„Wir wollen eigentlich keine Zukunft“

Deutschlandfunk | Peter Kapern
Massiver Jobverlust durch Digitalisierung, Migrationsbewegungen infolge des Klimawandels – vor diesen historischen Herausforderungen stehe unsere Gesellschaft, sagte der Historiker Philip Blom im Dlf. Wir müssten jetzt „die Initiative ergreifen“, anstelle diese Veränderungen „nur zu erleiden“. mehr

Allgemein

Die kleine Eiszeit und die Folgen für die Moderne

Thomas Palzer | Deutschlandfunk
Was hat die Eiszeit mit der Gegenwart zu tun? Eine ganze Menge, glaubt man Philipp Blom. Er setzt sich in seinem neuen Werk mit dem Klimawandel im 17. Jahrhundert auseinander, bringt die gesellschaftlichen Folgen, die daraus entsprungen sind, aber auch in eine diskrete und eindringliche Beziehung zur Gegenwart. mehr

Allgemein

Von Tag zu Tag – Von Zinnsoldaten zu Call of Duty

Ö1 | Philipp Blom | Gast: Ernst Strouhal, Spielehistoriker, Autor.
Philipp Blom spricht mit Ernst Strouhal über Gewalt als stilisiertes Brettspiel und als realistische Computersimulation. Was ändert sich? Sind Kriegsspiele eine Ursache für Gewalt oder ein wichtiger Katalysator für Aggression? Und ist der Krieg wirklich der Vater aller Spiele? mehr

Allgemein

Menschen werden in diesem System immer überflüssiger

Philipp Blom im Gespräch mit André Hatting | Deutschlandradio Kultur
Nationalismus ist keine passende Antwort auf die Globalisierung, sagt der Historiker Philipp Blom. Allerdings ist die gegenwärtige Form der Globalisierung auch keine Lösung. Anstatt sich der globalen Probleme anzunehmen, gehe es nur um das Anhäufen von Kapital. mehr

Allgemein