Philipp Blom: Alles steht auf dem Spiel

philippblom108_v-contentgross

NDR Kultur | Natascha Freundel
“Wer über die Zukunft nachdenken will, muss einen Satz aus seinem Vokabular streichen. Dieser Satz lautet: ‘Das kann nie passieren.’” Ein Zitat aus dem neuen Buch des Historikers Philipp Blom mit dem Titel “Was auf dem Spiel steht”. Die Antwort gibt der in Wien lebende Bestseller-Autor gleich auf den ersten Seiten: Alles. In Zeiten des Klimawandels und der Digitalisierung ist nichts unmöglich und alles steht auf dem Spiel, vor allem die Errungenschaften der westlichen Zivilisation: also Demokratie, Freiheit, Toleranz, Wohlstand. mehr

“Wir wollen eigentlich keine Zukunft”

4bd6aadef243a919e6a617509e41183fv1_max_755x425_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2

Deutschlandfunk | Peter Kapern
Massiver Jobverlust durch Digitalisierung, Migrationsbewegungen infolge des Klimawandels – vor diesen historischen Herausforderungen stehe unsere Gesellschaft, sagte der Historiker Philip Blom im Dlf. Wir müssten jetzt “die Initiative ergreifen”, anstelle diese Veränderungen “nur zu erleiden”. mehr

Vom Klimawandel, aber dem vor 350 Jahren

topelement

Luxemburger Tagblatt

Philipp Blom schafft das, was nur wenigen gelingt. Er schreibt Bücher über Geschichte, die sich gut verkaufen. Ein Gespräch über die Kleine Eiszeit, die Europa im 17. Jahrhundert zu radikalen Umstellungen zwang – und die ein paar Lehren für uns heute bereit hält. mehr