Auf den Spuren der Klimaveränderung

welt-aus-den-angeln

ORF.at – Paula Pfoser | In „Die Welt aus den Angeln“ begibt sich der deutsche Schriftsteller und Historiker Philipp Blom auf die Spuren einer historischen Klimaveränderung: „Eine Geschichte der Kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700 sowie der Entstehung der modernen Welt, verbunden mit einigen Überlegungen zum Klima der Gegenwart“ lautet der ausführliche Untertitel. Dahinter verbirgt sich nicht nur Klimageschichte, sondern das Panorama einer ganzen Epoche. mehr

Neues Buch: Gefangen im Panoptikum

panoptikum_teaser

Gefangen im Panoptikum Reisenotizen zwischen Aufklärung und Gegenwart Mit den Denkern der Aufklärung die Krise der Gegenwart verstehen Aus der Reihe “Unruhe bewahren” in Kooperation mit der Akademie Graz und DIE PRESSE Wir leben mitten in einer Krise der Aufklärung:… mehr

HR2 – Die Buchempfehlung

Philipp Blom: Die Welt aus den Angeln Carl Hanser Verlag 2017 » gesamte Sendung anhören: http://www.ardmediathek.de/radio/hr2-Buch-und-H%C3%B6rbuch/Philipp-Blom-Die-Welt-aus-den-Angeln/hr2/Audio-Podcast?bcastId=3732&documentId=40796346

Neues Buch: Die Welt aus den Angeln

welt-aus-den-angeln

Die Welt aus den Angeln Philipp Blom, einer der wichtigsten Historiker unserer Zeit, über die Entstehung der modernen Welt – ein großartiges historisches Panorama Lange kalte Winter und kurze kühle Sommer: Im 17. Jahrhundert veränderte sich das Klima in Europa… mehr