Buch der Woche: Was auf dem Spiel steht

blom2

Der Freitag
Die Ideen des modernen Staats entstanden während der Aufklärung. Längst haben wir uns daran gewöhnt. Dass Populisten mit dem Versprechen einer autoritären Gesellschaft Mehrheiten organisieren, ist dagegen eine neue Erfahrung. Der Historiker Philipp Blom sieht die westlichen Gesellschaften vor einer prekären Wahl mehr

Die Verweigerung der Zukunft

Deutschlandfunk Kultur | Maike Albath
Klimakatastrophe, Krise der Demokratie, Verlust des Gemeinwohls, Zusammenbruch der EU: Der Historiker und Journalist Philipp Blom zeichnet die Zukunft unserer Gesellschaft schwarz. Und hat doch Hoffnung auf Veränderung zum Guten. mehr

Wir wollen eigentlich keine Zukunft

blom

Deutschlandfunk | Peter Kapern
Massiver Jobverlust durch Digitalisierung, Migrationsbewegungen infolge des Klimawandels – vor diesen historischen Herausforderungen stehe unsere Gesellschaft, sagte der Historiker Philip Blom im Dlf. Wir müssten jetzt “die Initiative ergreifen”, anstelle diese Veränderungen “nur zu erleiden”. mehr